Country Christmas 2001, Casino Romanix, Rheinfelden

 

Dieses Jahr organisierte der Fanclub der Dusty Road zum ersten Mal unter der Leitung von Heinz Flueckiger im wunderschönen Saal des Kasinos Rheinfelden ein Vorweihnachts-Konzert. Unter den drei riesigen Christal Chandaliers versammelten sich am Samstag, den 8.Dezember 2001, 300 gutgelaunte Musikfans, um sich etwas auf die kommenden Festtage einzustimmen, oder einfach um einen wunderschönen Country-Gospel Abend zu erleben.
Gospel Family Christmas 2001Eröffnet wurde der Abend auf der liebevoll weihnachtlich dekorierten Bühne durch die zwölf besten Sängerinnen und Sänger der drei Gospel Family Chöre aus Zofingen, Worb und Rheinfelden. Eine Stunde Chorgesang vom Feinsten, dezent musikalisch unterlegt durch Gitarre, Schlagzeug und Piano. Schon diese Sänger und Sängerinnen zogen das Publikum in ihren Bann. Die drei Solistinnen, jede für sich mal einfühlsam, mal jazzig, zeigten ihr ganzes Können und wurden vom Publikum mit tosendem Applaus belohnt.
Heinz Christmas 2001Nach der Überleitung durch Peter Gysin vom Radio Edelweiss, war Hühnerhaut angesagt; „Joy to the World“, gesungen von Heinz Flueckiger, riss die Zuhörer das erste mal von den Sitzen. Was dann folgte war einfach genial, Heinz Flueckiger und seine Dusty Road verzauberte die Zuhörer mit allem was zu einem Country 4getIt Christmas 2001Christmas gehört. Verstärkt wurde Heinz Flueckiger und Dusty Road durch die Accapella Formation „4 get it“ aus dem Thurgau (4 get it - bitte richtig aussprechen die vier Brüder sind nämlich nicht zum Vergessen und untermalten die sowieso hervorragende Stimme des Bandleaders perfekt).
Nach einer kurzen Pause, in der die Mitglieder des Dusty Road Fan-Clubs neue Tranksame servierten, eröffnete „4 get it“ den zweiten Teil alleine und zeigten, was sie gesanglich drauf haben. Dusty Road spielte dann eine weitere Stunde hervorragend mit Blues gemischte Weihnachtsmusik.
Mit dem gemeinsam mit dem Publikum gesungenen Stille Nacht, .Heilige Nacht war das Konzert langsam am Höhepunkt und auch am Ende angelangt. Natürlich verlangte das Publikum mit standing Ovations noch einige Zugaben und wollten kein Ende mehr haben. Nach, der vierten begab ich mich auf den Heimweg, und ich bin mir sicher, alle sind von diesem Abend begeistert nach Hause gegangen und freuten sich auf das nächste Weihnachtskonzert von Heinz Flueckiger und Dusty Road. Thanks, Dusty Road, es war einfach wunderschön!

TOP