6th Al Capone Blues Festival Basel
       Blues im Sperber, Hotel Basel
       4. April 2005

 

HeinzZum Auftakt des „6ten Al Capone Blues Festival Basel“ bat der Schweizer Sänger Heinz Flueckiger, langjähriger Bandleader der Band „Dusty Road“, zu einer Country Blues Night ins Restaurant Sperber beim Hotel Basel. Kenner überschlagen sich in Lobeshymnen, wenn von Heinz Flueckiger die Rede ist. Arthur Furrer, Präsident von Country Music Switzerland, bezeichnet den gewieften Gitarristen und Sänger als „das Beste, was die Schweizer Country-Szene zurzeit zu bieten hat.“
Logo Al CaponeAls gesichert gilt, dass Heinz Flueckiger mit seiner Band landauf, landab grosse Erfolge feiert und in der Country- und Western-Metropole Nashville seinerzeit mit dem grossen “Man in Black”, mit Johnny Cash himself, jammen durfte. Mehr noch, er erhielt vom Altmeister sogar eine Gitarre geschenkt!
Heinz Flueckiger, der seit einem Jahr beim Schweizer Musikmanager Louis van der Haegen (Veranstalter des „Al Capone Blues Festival Basel“) unter Vertrag steht, firmiert auch als Preisträger des „International Country Award 2004“. In der Kategorie Solokünstler landete er auf dem ersten Platz, noch vor so bekannten Namen wie Joe Mills und Johnny Yuma.
Silvio, Heinz, FranzIn Basel gab Heinz Flueckiger zusammen mit Silvio Domedi , auch ein exzellenter Gitarrist und Sänger (siehe Biografie Heinz Flueckiger & Silvio Domedi), und Franz Nebel an der Blues-Harp, ein breites Repertoire an bluesigem Country-Sound zum besten. Songs wie “Blue stay away from me” und ”He did'nt have to be” zum Beispiel. Man durfte ein grossartiges und abwechslungsreiches Konzert geniessen, welches aus Platzgründen - man erwartete nur etwa ein Drittel so viele Besucher, doch schon im Vorverkauf wurden so viele Tickets verkauft, dass sich der Sperber als zu kleines Lokal erwies - kurzfristig in den Baslerkeller verschoben wurde. Doch auch dieser war bis auf den letzten Platz ausverkauft!

TOP